Berichte


Vorstellung Jugenddienst

Was ist der Jugenddienst Unterland? Welches Material besitzt sie? Welche Projekte haben sie?

 

Um diese Fragen zu beantworten hatten wir am Freitag, 10. Mai ein Abendtreffen in Altrei. Alle Vereine der Gemeinde waren dazu eingeladen. Anhand einer kurzen Power Point wurde der Jugenddienst Unterland vorgestellt. Anschließend gab es noch Zeit zum Fragen beantworten und Austausch. Der Jugenddienst Unterland hat sich über die rege Teilnahme sehr gefreut und hofft auf eine gute Zusammenarbeit. 


Kinderfest in der Franzensfeste

Am Samstag 11. Mai fand in der Franzensfeste das legendäre Kinderfest der Katholischen Jungschar Südtirols statt. 1200 Kinder haben mit ihren Leiterinnen und Leitern daran teilgenommen. Viele verschieden kreative und spielerische Ecken wurden von Freiwilligen vorbereitet. Nach dem Start mit einem gemeinsamen Gottesdienst gab es danach kein Halten mehr. Bis 17.00 Uhr trieben die Kinder trotz Kälte und Wind ihr Unwesen in der Burg.

 

Der Jugenddienst Unterland hat für die Jungschar- und Minigruppen privat Buse organisiert, damit sie zusammen zum Kinderfest fahren konnten. 


RiseUp - Kirche mal anders

Am Samstag, 4.05.2019 wurde die Pfarrkirche von Branzoll in ein anderes Licht getaucht. Der Jugenddienst Unterland organisierte in Zusammenarbeit mit der Seelsorgeeinheit Leifers einen Jugendgottesdienst der besonderen Art.

Dass Kirche nicht immer alt und grau ist, zeigte das Projekt „Rise Up!“. Mithilfe von Lichteffekten, sowie modernen Songs und Liedern wurde eine Atmosphäre erzeugt, die vielleicht ungewohnt, aber jung und dynamisch war. Nicht nur Jugendliche, sondern auch „Junggebliebene“ aus dem gesamten Unterland und anderen Landesteilen kamen nach Branzoll und so war die Kirche mit 400 Personen bis auf den letzten Sitz- und Stehplatz ausgefüllt. Der Messe stand Dekan Walter Visintainer vor, der von fast 50 Ministranten aus den Mitgliedspfarreien des Jugenddienst Unterland unterstützt wurde. Die Predigt gestaltete Johanna Brunner, Direktorin des Amtes für Ehe und Familie unserer Diözese, und entfaltete ihre Gedanken mit Dekan Visintainer.

Der Gottesdienst wurde zweisprachig gehalten und vom Jugendchor „LautStork!“, der für dieses Projekt erweitert wurde, musikalisch umrahmt.

Bei dieser Gelegenheit wurde auch der neue Kleinbus des Jugenddienst Unterland gesegnet. Die Vorsitzende Barbara Postingel dankte den Mitgliedsgemeinden, dem Amt für Jugendarbeit, sowie der Bezirksgemeinschaft Unterland für die finanzielle Unterstützung, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Jugenddienst Unterland für die gelungene Umsetzung des Projektes „Rise Up!“.. 


Stockpizza @Jugendraum Montan

Am Freitag, 03.05.2019 gab es im Jugendraum Montan Stockpizza. Gemeinsam wurde der uunmöglich fluffige Teig gemacht..dadurch schmeckte die Pizza natürlich umso besser!

Danke allen die dabei waren.


Schulungswochenende Sommer

Der Jugenddienst Unterland organisiert vom 1. Juli – 23. August insgesamt 18 verschiedene Programme in 11 Gemeinden. An den Wochen nehmen 737 Kinder aus dem Unterland von 3 – 14 Jahren teil. Für die Betreuung der Kinder wird 85 jungen Erwachsenen eine Arbeitsmöglichkeit geboten. Diese jungen Menschen werden von dem Jugenddienst Team ausgebildet und auf die Sommerferienprogramme vorbereitet.

Dazu fand am Freitag, 5. April eine Einheit für die Teamleitungen im Jugenddienst Unterland statt. Hierbei ging es um die Rolle der Teamleitung, Listenführung, Herausforderungen der Arbeit und Organisatorisches.

 

Am Samstag ging es für die Teamleitung und die anderen Betreuerinnen und Betreuer auf den Ritten ins Haus der Familie. Bis Sonntag beschäftigt sich das Sommerteam 2019 mit unterschiedlichen Inhalten. Im Mittelpunkt stand Teambuilding der Teams, Kennenlernen und Übersicht erlangen über die Programme. Durch Workshops wie Konfliktmanagement, Spiele und Planung wurden wichtige Inhalte besprochen. Der Abend wurde mit einem Geländespiel und Brettspielen beendet. Am Sonntag gab es noch einen kurzen Einblick in das Material vom Jugenddienst Unterland und die Möglichkeiten effizient zu planen. Anschließend planten alle Teams bis in den Nachmittag das Programm für den Sommer. Die Teams freuen sich auf den Sommer. 


Zukunftswerkstatt Tramin

Am Samstag 13. April fand in Tramin eine Zukunftswerkstatt statt. Gemeinsam mit Jugendlichen zwischen 11 und 20 Jahren arbeiteten wir an der Zukunft Tramins. Was gefällt uns, woran möchten wir noch arbeiten? Was braucht es, damit ich gerne in Tramin lebe? Das waren die Fragen, die uns einige Stunden beschäftigten. Die Ergebnisse aus diesen produktiven Stunden werden wir hoffentlich in den nächsten Jahren umgesetzt in der Gemeinde Tramin wiederfinden.

 

Wir bedanken uns bei der Gemeindeverwaltung für ihren Einsatz!


JugendKREUZweg in Altrei

Am Freitag 12. April fand um 15.30 Uhr in der Pfarrkirche von Altrei ein Kreuzweg der anderen Art und Weise statt. Da es ein Special Angebot war, hat der Jugenddienst Unterland alles ausgearbeitet und den Kreuzweg vor Ort umgesetzt. Mehr als 50 Personen von Kleinkindern, Jugendliche, Eltern bis zur älteren Generation nahmen am Kreuzweg teil. Der Kreuzweg war eine Mischung zwischen schon bekanntem, Filmen, modernen Liedern und Texten.

 

Wir bedanken uns bei der Pfarrei Altrei für das fleißig Werbung machen. 



Wir spielen - was kannst du?

In der Woche vom 25. – 30 März 2019 wurden alle Ortsgruppen aus Südtirol eingeladen so viel und so lange wie möglich zu spielen. Die Jungschargruppen Aldein, Auer und Montan haben sich dazu eine gemeinsame Aktion überlegt. Am Samstag, 30. März fand die SpielZeit Aktion von 9 – 12 Uhr in Aldein bei der Grundschule statt. Insgesamt haben 60 Kinder und 20 Leiterinnen und Leiter den ganzen Vormittag gespielt. Rießen Twister, Bobby Car Rennen, Verkleidungsbox, Schminkecke, aber auch Seilhüpfen und verschiedene Ballspiele wurden zusammen gespielt. Die Kinder haben gemeinsam 180 Spielminuten gesammelt.

 

Unterstütz wurden die Gruppen vom Jugenddienst Unterland. Bedanken möchten wir uns auch noch beim Grundschulsprengel Auer und der Leitung der Grundschule Aldein für die Zusammenarbeit der Nutzung der Räumlichkeiten. 

 



Schulprojekt WIR

Der Jugenddienst Unterland organsiert verschiedene Projekttage für Schulen. Die Projekttage werden direkt von den Lehrpersonen angefragt. In der Grundschule Salurn waren wir im letzten Schuljahr und haben zum Gemeinschaft gearbeitet. Auf Anfrage der Lehrpersonen haben wir zwei weitere Teile dazu entwickelt.

Die Referenten waren somit an zwei weiteren Vormittagen in der Grundschule und haben mit der Klassengemeinschaft zum Thema: Jedes WIR besteht aus ICHs. Ich bin wichtig mit meinen Fähigkeiten und Eigenschaften. Es ist wichtig, dass ich diese Dinge von meinen MitschülerInnen auch weis. Beim zweiten Treffen ging es um MEINE GEFÜHLE und Konfliktlösung.

Es waren zwei spannende Vormittage.

 



Red mit - Montan

Jugendpartizipation mal anders.

Red mit ist eines unserer neuer Formate in der Innovativen Jugendarbeit! es geht darum, dass sich junge Menschen aus der Gemeinde im Jugendraum treffen und darüber sprechen, warum sie gerne in ihrer Gemeinde leben - und warum nicht! Am 22. März waren wir in Montan und haben uns dort die Wünsche und Vorschläge der Jugendlichen angehört!

 



Treffen der JugendreferentInnen in Kurtatsch

Die Jugendrefertentinnen der Pfarreien der Seelsorgeeinheit Kurtatsch-Tarmin trafen sich am Mittwoch, 20.03.2019 in Kurtatsch, um gemeinsame Aktionen in Angriff zu nehmen. Begleitet und moderiert wurde das Treffen vom Jugenddienst Unterland.



Netzwerktreffen der Pfarreien

Am 7. März fand das Netzwerktreffen der Pfarreien statt, zu welchem VertreterInnen aus Neumarkt, Tramin, Kurtatsch, Montan und Aldein kamen. In dieser einstündigen Sitzung wurde über die bisherigen Angebote informiert, die noch bevorstehenden religiösen Angebote vorgestellt und über die Firmung diskutiert. 



Miniratscher

Am 14. März fand im Jugenddienst Unterland der erste gemeinsame Miniratscher statt. Junge und erfahrene Minileiterinnen und Minileiter aus den umliegenden Pfarreien nahmen daran teil. Es wurde über den Alltag der Miniarbeit und die verschiedenen Herausforderungen. Zudem tauschten die Leiterinnen und Leiter Ideen aus. Es war ein gemütlicher Abend, der auf Wunsch der Gruppe zweimal im Jahr angeboten werden wird. Einmal im Herbst und einmal im Frühjahr.

Zudem hat die Gruppe den Wunsch geäußert, wieder eine Unterlandweite Startaktion im Herbst durchzuführen. Melanie wird sich dazu Gedanken machen und sich bei den Gruppen so bald als möglich melden.

Der Jugenddienst Unterland begleitet die Gruppen gerne in ihren verschiedenen Belangen und ist gerne bereit die Gruppen vor Ort zu besuchen.

 

Wir freuen uns schon auf den nächsten gemeinsamen Miniratscher. 



Spieleschulung

Die Spieletage finden im Februar und März in 7 Gemeinden im Unterland statt.

 

In Vorbereitung auf die Spieletage hat der Jugenddienst Unterland alle Spielebetreuer der einzelnen Gemeinden zu zwei Spieleschulungen eingeladen. Dort wurden insg. über 40 Spiele angespielt und durchprobiert. Bei der Spieleschulung hatten alle viel Spaß und es wurden einige Stunden durchgespielt….

 

 



Wir fordern kindgerechte Räume in Kirchen!

 

Mit diesem Slogan machen sich die Katholische Jungschar Südtirols und das Amt für Ehe und Familie der Diözese Bozen-Brixen stark.

Rund 20 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus unseren Mitgliedspfarreien waren beim Workshop am  12.02.19 im Jugenddienst Unterland dabei 

 




Spiritnight 2019

Spiritnight 2019 im Unterland

200 Firmlinge mit Begleitpersonen entdecken wie vielseitig Firmvorbereitung sein kann.

 

Am Samstag, 09.02.2019 wehte ein etwas anderer Wind durch die deutschsprachige Mittelschule in Neumarkt. Rund 200 Firmlinge aus den Mitgliedspfarreien des Jugenddienst Unterland nahmen an der Spiritnight, der „Nacht des Heiligen Geistes“ teil. Mittlerweile zum vierten Mal organisiert der Jugenddienst Unterland die Abendveranstaltung, bei welcher die Firmlinge zwischen 14 verschiedenen Workshops auswählen können. „Es geht vor allem darum, den Firmlingen und auch ihren Begleiterinnen und Begleitern aufzuzeigen, wie vielfältig Firmvorbereitung sein kann und vielleicht finden auch Themen Raum, die in der Firmvorbereitung vor Ort nicht angesprochen werden.“, so Tobias Simonini, Pädagogischer Mitarbeiter im Jugenddienst Unterland.

Die Referentinnen und Referenten boten verschiedene Workshops aus den Bereichen „Gott und die Welt“, „Kreativ“, „Spiel“ und „Glaube“ an. Von der Fragestellung, ob es Gott gibt, bis zu Glaubensinhalten des Islam und das Gestalten von T-Shirts konnten die Firmlinge ihrer Kreativität und ihren Gedanken freien Lauf lassen.

 

Getragen wird die Veranstaltung vom Katholischen Bildungswerk, sowie vom Seelsorgeamt der Diözese Bozen-Brixen.

 

 



Krippenspiel

Der Jugenddienst Unterland hat im Dezember zwei verschiedene Specials für die Pfarreien Angeboten. Eines davon war das Krippenspiel. Dieses wurde von der Ministrantengruppe in Auer gewählt. Die Mitarbeiterin Melanie Kemenater hat gemeinsam mit den Ministranten über einige Wochen ein modernes Krippenspiel eingeübt.

 

Im Stück spielten Kinder im Grundschul- und Mittelschulalter mit. Die traditionelle Geschichte wurde auf moderne Weise wiedergegeben. Am 24. Dezember gab es um 17.00 Uhr die Aufführung im Pfarrsaal von Auer. Die Zuschauerinnen und Zuschauer waren sehr begeistert. Die Ministrantengruppe von Auer hat sich super vorbereitet und ein tolles Krippenspiel aufgeführt. 

 

 



Nacht der Lichter

„Er wird den Frieden bringen“ - Nacht der Lichter

Am 22. Dezember 2019 fand in Radein eine Andacht der besonderen Art statt. Der Jugenddienst Unterland arbeitete eine Soundandacht aus und setzte diese um. Die Radeiner Pfarrkirche wurde in ein helles Kerzenlicht getaucht, das den Kirchenraum ganz neu erfahrbar machte. Das Licht, das im Advent ein sehr starkes Bild ist, wurde zum Zeichen des Friedens. Kann man Frieden weitergeben, wie Kerzenlicht? Können auch wir zum Frieden beitragen? Auf vielfältige Weise und passend zum Lesungstext des Sonntags befassten sich die Gläubigen, die zur Andacht gekommen waren, mit diesen Fragen.

 

Allen, die an der Andacht teilgenommen haben, sowie zur Verwirklichung beigetragen haben ein großes Dankeschön!

 



Fußballturnier in Aldein

Am Samstag, 03. November haben wir das tolle Wetter genutzt und zum Fußballturnier ausgerufen. 5 Mannschaften aus Aldein und Umgebung sind gegeneinander angetreten! Viel Spiel und Spaß standen im Vordergrund. Unsere großen Jungs haben Burger gebraten und den MittelschülerInnen den Treff gezeigt. Gewonnen hat am Ende das Team von Maximilian, Leon und Denny. Alle hatten sichtlich Spaß und wir freuen uns schon auf ein nächstes Mal!